Aktuelles

Die Welt der Buchstaben ist bunt und fröhlich. Mit den 26 Schriftzeichen lässt sich viel anstellen.

Buchstaben sind meine Welt. Wie man mit 26 Altbekannten immer wieder Neues schöpfen kann, fasziniert mich. Lesen Sie hier über Kurioses, Lustiges und Interessantes aus der Welt des Textes.

Auslassungspunkte

auslassungspunkte

Auslassungspunkte sind ja gar nicht so einfach zu setzen.

Jeder weiß, was sie bedeuten, die Auslassungspunkte. Aber wie sie gesetzt werden, wann und auch wie viele, ist nicht immer klar.

Ganz einfach: es sind drei Punkte. Keiner mehr und keiner weniger.
Zwischen dem letzten Wort und dem ersten Punkt muss ein Leerzeichen rein. Das sieht dann so aus … Danach wird kein Schlusspunkt mehr gesetzt. Formuliert man aber eine Frage oder eine Ausrufung, dann wird nach den drei Punkten noch das entsprechende Zeichen angefügt. Natürlich ohne Leerzeichen, nämlich genau so als wäre es ein echtes Wort. „Willst du etwa noch mehr …?"

Etwas anderes ist es, wenn die Auslassungspunkte nur ein Wortteil ersetzen oder ein Unwort ersetzen sollen. „So eine Sch…" Hier werden die drei Auslassungpunkte ohne Leerzeichen gesetzt.

Stehen die Auslassungpunkte am Anfang eines Satzes, werden die drei Pünktchen genau so wie ein Wort behandelt.
… sei der Mensch, hilfreich und gut.

Waren diese Hinweise für Sie hilfreich und gut? Dann „liken" Sie sie gerne und teilen Sie sie weiter. Danke.

Neue Schreibweisen

Ähnliche Beiträge

© 2017 Verbalissima