Darum ging es

Die Ayurveda-Schatztruhe ist mein Blog, den ich seit 2016 betreibe. Alle vier Woche schreibe ich einen neuen Beitrag in meinem Ayurveda-Blog und versende anschließend einen Newsletter an meine fast 4000 Abonnent*innen.

Die Wünsche der Kundin

In diesem Fall bin ich Kundin und Beauftragte gleichzeitig. Es ist mein eigener Blog, für den ich alle vier Wochen einen Newsletter schreibe. Der Grund ist, dass ich meine Abonnent*innen motivieren möchte, meinen Blog wieder einmal zu besuchen und sich dort schlau zu lesen. Denn ein erhöhtes Besucheraufkommen auf meinem Blog erhöht auch das Ranking bei den Suchmaschinen. Und das ist mein Ziel!

Das habe ich mir selbst beschert

Die große Kunst beim Newsletter ist es, dass die Betreffzeile so verlockend klingt, dass der Newsletter geöffnet wird. Jeder kennt das, wer bekommt nicht zig Newsletter in der Woche und hat keine Lust sie zu öffnen. Die Öffnungsrate bei diesem Newsletter lag bei 50%, was extrem gut ist, wenn ich mich da bitte mal selbst loben darf. Manche Unternehmen flippen regelrecht vor Freude aus, wenn die Öffnungsrate bei 30% liegt. Von diesen 50%, die den Newsletter geöffnet haben, haben wiederum 58% auf einen Beitrag geklickt und sind damit auf meinem Blog gelandet, um den Artikel vollständig zu lesen. Logisch, dass ich auch darüber sehr erfreut bin. Denn eine hohe Besucherfrequenz erhöht den Wert bei den Suchmaschinen. Und das ist, Sie wissen es schon, mein Ziel.

Ein Blick in meinen Blog Ayurveda-Schatztruhe.

Weitere Referenzen Newsletter, Blogs

© 2017-2022 Verbalissima