Aktuelles

Die Welt der Buchstaben ist bunt und fröhlich. Mit den 26 Schriftzeichen lässt sich viel anstellen.

Buchstaben sind meine Welt. Wie man mit 26 Altbekannten immer wieder Neues schöpfen kann, fasziniert mich. Lesen Sie hier über Kurioses, Lustiges und Interessantes aus der Welt des Textes.

Erfolgreiche Produktbeschreibungen für Ihren Online Shop im e-Commerce

e-commerce

Wer einen Online-Shop hat oder ein e-Commerce betreibt, um Produkte zu verkaufen, kommt nicht um die Produktbeschreibung herum. Für viele Shop-Inhaber ein ungeliebtes Thema. Ich zeige Ihnen die Kniffs, auf die es ankommt und die es Ihnen leichter machen werden.

Der häufigste Fehler – Fakten, Zahlen, Daten

Ich habe viele Jahre für ein internationales Modeunternehmen in München die Produkttexte geschrieben. Blusen, Kleider, Hosen, Steppjacken – eben alles, was frau und man anziehen kann. Die Beschreibungen machten den Katalogleserinnen und Shop-Besucherinnen Appetit und verlockten zum Kaufen. Dafür waren sie ja gemacht.

Die größte Herausforderung war immer, die Informationen zu bekommen, warum eine Kundin ein Kleidungsstück kaufen soll. Wenn ich in München zur Kollektionsübergabe war, wurden mir die wunderbarsten und auch sehr teuren Modelle mit den dürrsten Worten, die unsere Sprache bereithält, vorgestellt: 100% Wolle, bedruckt, in Gr. 34 bis Gr. 42 erhältlich, gefüttert, die Taschen mit Reißverschluss. Das war's auch schon. Ich musste bei jedem, wirklich bei jedem, Modell fragen: „Was ist das Besondere an diesem Modell?"

Wenn ich ein Kleid für € 1.800,- kaufe, brauche ich einen Mehrwert. Ich will das Gefühl haben, etwas ganz, ganz Besonderes zu haben. Vielleicht ein Druck, der von einem bekannten Künstler entworfen wurde. Ein Schnitt, der eine Hommage an Maria Bogner ist. Oder ein Material, das exklusiv für dieses Modeunternehmen entworfen wurde und nirgendwo sonst auf der Welt existiert.

Story Telling – bringen Sie Leben ins Produkt

Zu jedem Produkt kann eine Geschichte erzählt werden. Die kann auch ultrakurz sein: „Die Bluse für einen aufregenden Urlaub." Zack, ist ein Bild da! Entweder die Kundin liebt es, sich im Urlaub zu inszenieren und etwas zu erleben, dann kauft sie die Bluse. Will sie lieber ihre Ruhe haben und endlich einmal viel lesen, dann braucht sie das gute Stück nicht. Es ist eh viel zu unbequem.

Aber nicht nur Luxusgüter brauchen Geschichten. Auch ein Flaschenöffner lässt sich mit einer Geschichte besser verkaufen. Statt „Aus Holz und Metall, Gewicht 80 g, Länge ca. 10,5 cm" brauchen Sie eine Beschreibung, die das Erlebnis fühlbar macht. „Der Holzgriff hat das richtige Gewicht, um mit einer mühelosen Bewegung die Kapsel abzuhebeln." Aha! Hier gibt es etwas, was mein Leben leichter und angenehmer macht.
Eine Produktbeschreibung muss ein Bild, besser noch einen kurzen Film im Kopf des Lesers erzeugen. Das ist Story Telling.


Perspektivwechsel – was hat der Kunde davon

Der größte und häufigste Fehler, der in Produktbeschreibungen zu finden ist, ist die falsche Sichtweise des Schreibenden. Wer das Produkt beschreibt, wie groß, schwer und leistungsstark es ist, berührt kein Herz. Im Verkaufstext muss stehen, was habe ich als Kunde davon, dass der Gartenschlauch bei 20 Meter Länge 3 kg wiegt. Wieso sollte ich so ein schweres Teil kaufen, wenn es doch leichtere gibt? Der Leichtere knickt nämlich dauert ab und treibt jeden Gartenbesitzer in Wahnsinn, weil er ständig zu der geknickten Stelle laufen muss. Also muss eine Geschichte her, warum ich den schwereren (und teureren) Gartenschlauch kaufen sollte. Weil ich dann nämlich endlich störungsfrei und entspannt gießen kann.

Warum sollte ich für ein Bügeleisen mindestens € 80,- ausgeben, wenn es bei Lidl doch schon eines für € 15,99 gibt? Dass es (hoffentlich) länger hält und schneller heiß wird, sind Fakten. Das Herz will aber auch Argumente hören. Und die müssen die Gefühle bedienen. Ein teureres Bügeleisen erleichtert die Arbeit, macht das Bügeln mühelos, ich spare Zeit. Es sorgt für meine Sicherheit, indem es sich ausschaltet, wenn ich es länger als zwei Minuten nicht bewege. Das Bügeleisen kümmert sich um mich. Ohne Perspektivwechsel können Sie kein Produkt verkaufen. Zumindest nicht so gut, wie es Ihr Produkt verdient. 

Sprach-CI – die gleiche Sprache vom ersten bis zum letzten Produkt

Corporate Identity, also die sprachliche Identität des Unternehmens, muss auch in der Produktbeschreibung wahrnehmbar sein. Ein Online Shop für Jeans hat eine andere Sprache als ein Shop für edle Gebrauchsgegenstände im Luxusbereich. Egal für welchen Sprachstil Sie sich entscheiden, er muss immer gleich sein. Auch wenn es Sie manchmal langweilt, immer im gleichen Duktus zu schreiben, der Kunde kann mit der Zeit erkennen, dass das Texte aus Ihrem Online Shop sind. Das ist Gold wert!

Ich habe schon für viele Kataloge und Online Shops geschrieben. Ich erkenne sofort, wenn ein Text von ProIdee oder Manufactum ist. Diese Unternehmen haben ihren Stil, ihren Sprach-CI. Und den seit vielen Jahren immer gleich. Mercedes tauscht ja seinen Stern auch nicht gegen eine Blüte aus, auch wenn es verlockend wäre.

Schreiben Sie für Ihren Lieblingskunden

Wenn Sie Ihre Kunden nur als Statistik und Liste betrachten, fühlen sich diese auch nicht angesprochen. Ihre Kunden spüren das. Stellen Sie sich Ihren Lieblingskunden bildlich vor. Das kann ein Bild aus einer Zeitschrift sein, ein Freund oder ein realer Lieblingskunde. Wichtig ist, dass Sie wissen, für wen Sie schreiben. Und dann erzählen Sie Ihrem Kunden etwas. Überreden Sie ihn nicht und texten Sie ihn auch nicht zu. Ihr Kunde ist beruflich der wichtigste Mensch für Sie, von ihm leben Sie. Begegnen Sie ihm mit Herz und echter Wertschätzung. Schenken Sie ihm Ihre ganze Aufmerksamkeit. So gelingen Ihnen Produktbeschreibungen, die verkaufen können.  

Kein Paste & Copy – Unique Content ist gefragt

Eigentlich sollte dieser Absatz ganz oben stehen, weil die Botschaft die wichtigste ist. Als Werbetexterin für Online-Shops kann ich es aber schon fast nicht mehr hören: Verwenden Sie keine kopierten Texte! Die Suchmaschinen sind schlau und sie finden ganz schnell und einfach heraus, dass Sie in Ihrem Online-Shop kopierte Produktbeschreibungen verwenden. Und die Suchmaschinen sind genauso streng wie Lehrer: Wer abschreibt, wird bestraft! Ihre Seite wird sofort im Ranking herunter gestuft. Das ist jetzt das Letzte, was Sie brauchen. Schreiben Sie Unique Content – einzigartigen Inhalt, das lieben Ihre Leser und die Suchmaschinen. Die Mühe lohnt sich garantiert.

Habe ich es schon erwähnt? Gerne schreibe ich die Produktbeschreibungen auch für Sie.

Newsletter schreiben – lohnt sich das für mich?
Meine Lieblingsfloskel: Geld wird in die Kassen ge...
© 2017 Verbalissima